Sie sind hier: Angebote / Katastrophenschutz

Kontakt

DRK-Ortsverein Borken e.V.
Heinrich-Hertz-Str. 7
46325 Borken
Telefon 02861 4581
Telefax 02861 67728

info[at]drk-borken[dot]de 

Katastrophenschutz und Einsatzdienste

Die Einsatzdienste des DRK-Ortsverein Borken e. V. unterteilen sich im wesentlichen in zwei große Aufgabenbereiche: den Sanitätswachdiensten und dem Bevölkerungsschutz (Zivil- und Katastropenschutz bzw. Katastrophenhilfe oder auch Gefahrenabwehr genannt).

Sanitätswachdienste werden auf Anforderung bei öffentlichen Veranstaltungen  z. B. sportlicher oder kultureller Art übernommen. So stehen unsere Einsatzkräfte u. a. bei Sportveranstaltungen, Nikolausumzügen, Schützenfesten, Konzerten o. ä. für die sanitätsdienstliche Erstversorgung bei medizinischen Notfällen im gesamten Stadtgebiet zur Verfügung. Im Einzelfall sind unsere Einsatzkräfte auch zur Unterstützung von größeren Sanitätswachdiensten im gesamten Kreis- bzw. Landesgebiet im Einsatz. Unsere Helferinnen und Helfer verfügen über entsprechende sanitätsdienstliche Ausbildungen und die notwendige medizinische Ausstattung. Einsatztaktisch werden diese Sanitätswachdienste je nach Größe und Umfang in die Stufen I bis III eingeteilt.

Die Mitarbeit des DRK-Ortsverein Borken e. V. im Katastrophenschutz/der Katastrophenhilfe erfolgt durch die Einbindung in die 2. DRK-Einsatzeinheit (Betreuungsgruppe) Borken. Bei den DRK-Einsatzeinheiten handelt es sich um regionale Einsatzformationen des DRK-Kreisverbandes Borken. Eine Einsatzeinheit besteht aus insgesamt 33 Einsatzkräften verschiedener DRK-Ortsvereine. Die DRK-Einsatzeinheiten können je nach Lage bis zu 500 betroffene Personen nach einer sogenannten Großschadenslage in Notunterkünften vorläufig unterbringen, sie verpflegungsdienstlich versorgen, im Rahmen der Basisnotfallnachsorge psychosozial betreuen und natürlich nicht zuletzt sanitätsdienstlich erstversorgen. Das dafür notwendige Einsatzmaterial (Einsatzzelte, Feldkochherde, Notstromaggregate, etc.) und die zum Transport erforderlichen Fahrzeuge (PKW, Kleinbusse, LKW, Sanitätsfahrzeuge)  werden dezentral in den beteiligten DRK- Ortsvereinen vorgehalten und fahren im Einsatzfall direkt das Schadens- bzw. Einsatzgebiet an.

Die Einsatzkräfte des DRK OV Borken waren schon mehrfach an großen und auch mehrtägigen Hilfseinsätzen beteiligt:

In den 1990 Jahren z. B. bei verschiedenen Hilfsgütertransporten nach Osteuropa (Polen/Litauen). 2002 anlässlich der Elbeflut in Sachsen-Anhalt, 2005 anlässlich der Schneekatastrophe/des Stromausfalles im hiesigen Münsterland sowie im August 2010 anlässlich der Starkregenfälle im nördlichen Gebiet des Kreises Borken. In den vergangenen Jahren erfolgten auch mehrfach überregionale Einsätze im Rahmen der Flüchtlingshilfe des DRK.

Zur Vorbereitung auf die v. g. Dienste und Einsätze treffen sich die Einsatzkräfte regelmäßig in der DRK-Unterkunft an der Heinrich-Hertz-Str. 7 im Gewerbegebiet Ost in Borken zu Dienst- und Ausbildungsveranstaltungen.

Weitere Informationen und Kontakt: info[at]drk-borken[dot]de